Aus dem Gemeinderat

Der Gemeinderat hat sich in seiner Sitzung am 29.04.2014 mit folgenden Punkten beschäftigt:

TOP 1: Anerkennung der Niederschrift vom 01.04.2014
Die Niederschrift wird anerkannt.

TOP 2: Bauplangenehmigungen
a) Umbau des Wohnhauses auf  Fl.-Nr. 100 Gem. Euerbach
Die Eigentümer hat mitgeteilt, dass er im EG des bestehenden Wohnhauses zwei Wohnräume anstelle des Lagerraumes und der Garage einbauen will. Die Eingangstür wird auf die Südseite verlegt.Das Vorhaben bedarf keiner Genehmigung nach der Bauordnung. Die Zustimmung der Gemeinde als Sanierungsstelle ist erforderlich. Diese Zustimmung wurde bereits erteilt.

Der Gemeinderat nimmt den Sachverhalt zur Kenntnis.

b) Nutzungsänderung zur Erschließung einer Wohngruppe für seelisch behinderte Kinder und Jugendliche sowie einer Mutter/Kind-Einrichtung auf Fl.-Nr. 1580/4 der Gem. Euerbach
Das Grundstück liegt im Geltungsbereich des Bebauungsplanes „Zauser“. Der Bauherr plant die oben beschriebene Nutzungsänderung. Das Bauvorhaben hält die Festsetzungen des Bebauungsplanes ein.

Das gemeindliche Einvernehmen wird erteilt.

c) Errichtung einer Lagerhalle auf Fl.-Nr. 212/5 Gem. Euerbach
Der Bauherr plant die Errichtung eines Zeltes für die Lagerung unbrennbarer Stoffe. Das Bauvorhaben liegt im Geltungsbereich des Bebauungsplanes „Am Niederwerrner Weg II“.

Der Gemeinderat erteilt das gemeindliche Einvernehmen.

TOP 3: Vorlage Rechenschaftsbericht 2013
Der Rechenschaftsbericht und die Jahresrechnung für das abgelaufene Jahr 2013 werden zur Kenntnisnahme vorgelegt.Die örtliche Rechnungsprüfung für das Jahr 2013 wird bis zur Mitte des Jahres durchgeführt. Der Termin wird festgelegt.

TOP 4: Entwicklung Schloss-Gut Obbach; Vereinbarung ALE
Das Amt für Ländliche Entwicklung hat mit Schreiben vom 24.02.2014 dem vorzeitigen Maßnahmenbeginn zugestimmt. Mit Schreiben vom 10.04.2014 wurde die entsprechende Vereinbarung vorgelegt. Der Fördersatz liegt bei 60 %.

Der Gemeinderat erkennt die Vereinbarung an.

TOP 5: Rückblick auf die Amtsperiode 2008 bis 2014
Erster Bürgermeister Arnold blickte kurz auf die abgelaufene Amtsperiode zurück. Dem Gemeinderat ist es gelungen, zahlreiche Maßnahmen zu vollenden, die für die Entwicklung der Gemeinde bedeutend sind.
GRin Raditsch erinnerte an die verstorbenen Mitglieder Hermann Gessner und Werner Seufert. Sie dankte allen Gemeinderäten für die gute Zusammenarbeit.
GR Schraut schloss sich diesen Aussagen an.

TOP 6: Verabschiedung der ausscheidenden Gemeinderäte
Bei den ausscheidenden Gemeinderäten Ingrid Böhm, Wolfram Mackowiak, Egbert Pfeuffer, Herbert Vay, Harri Winter und Jürgen Zirkel bedankte sich der Bürgermeister für das gezeigte Engagement und die angenehme Zusammenarbeit. Er überreichte den scheidenden Räten eine Urkunde, den Wappenteller der Gemeinde und ein Weinpräsent.

Eine besondere Ehrung erhielt Roland Strauß, der dem Gemeinderat 36 Jahre lang angehörte. Diese außerordentliche Leistung würdigte der Gemeinderat durch die Verleihung der Ehrennadel. Erster Bürgermeister Arnold überreichte Roland Strauß die Urkunde und die Ehrennadel und bedankte sich für das jahrzehntelange Engagement für die Gemeinde.

TOP 7: Anregungen und Wünsche
Der Vorsitzende wies auf den bevorstehenden Baubeginn bei der Ortsdurchfahrt Obbach hin. Ferner gab er bekannt, dass die Sparkasse Schweinfurt der Bürgerstiftung einen Betrag von 2.000 € gespendet hat. Er überbrachte die Grüße der polnischen Gäste, die vor kurzem die Gemeinde besucht haben.

Damit ist die Tätigkeit des Gemeinderates in der Amtsperiode 2008 bis 2014 abgeschlossen.

Das Protokoll ist noch nicht vom Gemeinderat genehmigt.

Gemeinde Euerbach
Euerbach, 30.04.2014
Gemeindeverwaltung