Nichtöffentliche Sitzungen 2. Quartal 2017

Sitzung vom 04.04.2017
1) Der Gemeinderat hat die Aufnahme eines Darlehens für die Dorferneuerung
Obbach in Höhe von 260.000 Euro beschlossen. Diese Kreditaufnahme ist im
Haushalt 2017 enthalten. Die Aufnahme erfolgt bei der Flessa Bank mit einem
Zinssatz von 1,25 %.
2)1. Bürgermeister Arnold stellte anhand einer Präsentation die geplante
Entwicklung in Sömmersdorf vor. Anhand der Förderbestimmungen von
Leader können die zukünftigen Veranstaltungen nicht mehr vom Verein
„Kultur aus Passion“ durchgeführt werden. Diese Aufgabe muss der
Projektträger „Fränkische Passionsspiele“ übernehmen.
Aus diesem Grund ist geplant, den Verein „Kultur aus Passion“ in einen
Förderverein umzuwandeln. Über einen Beirat sollen die Fördergeber
eingebunden werden.
Der Gemeinderat beschließt, dass auf der Grundlage der in der Präsentation
dargestellten Entwicklung weitergearbeitet wird.

Sitzung vom 02.05.2017
1)  Für den Neubau Bauhof erfolgten folgende Vergaben:
-    Im Bereich der Werkstatt und in einem Teilbereich der Fahrzeughalle
     eine Heizung erforderlich. Vorgesehen ist die Anbringung von 2 Dunkelstrahlern,
     die gebraucht von der Fa. Raditsch erworben werden können.   
     Diese  Strahler werden von der Fa. Raditsch zum Gesamtpreis von 4.000 € erworben.
-    Der Auftrag zur Installation der Dunkelstrahler wird zum Preis von ca. 10.260,18 € an die Fa. Hartmann,
     Poppenhausen, vergeben.
-    Die Schließanlage wird an die Fa. Wagner, Gerbrunn, zum Preis von 1.912,02 € vergeben.
-    Das Nachtragsangebot der Fa. Böhm wird mit einem Aufwand von ca. 845,85 € anerkannt.
-    Die noch erforderlichen Malerarbeiten werden beschränkt ausgeschrieben.
2) Im Zuge des Kommunales Förderprogramm zur Revitalisierung der Altorte konnte die 1. Maßnahme    
     abgeschlossen werden.  Der Gemeinderat hat die Höhe und Auszahlung des Zuschusses mit einem
     Betrag von 8.321,06 € an die Antragsteller beschlossen.

Sitzung vom 30.05.2017
1)   Im Bereich des Gewerbegebietes „Südlich der B 303 ist die Ansiedlung eines Vollsortimenter geplant. In
      der Sitzung stellte der Projektant die Planung vor, die eine Fläche von ca. 8.200 qm benötigt. Die Lage
      der Gebäude nimmt Rücksicht auf die im Westen anschließende Wohnbebauung. Das vorgestellte
      Projekt wird zunächst positiv zur Kenntnis genommen.
      Im weiteren Verlauf der Sitzung diskutierte der Gemeinderat die Vertragsbedingungen für den Verkauf.
2)  Nördlich des zukünftigen Kreisverkehrs ist u.a. eine Tankstelle mit Waschstraße geplant. Der
     Gemeinderat hat die Bedingungen für den Verkauf des Grundstückes festgelegt.
3)  Im Zuge dieser Entwicklung ist auf der B 303 ein Kreisverkehr zur Anbindung der Gewerbegebiete
     erforderlich. Der Gemeinderat hat die vom Staatlichen Bauamt Schweinfurt vorgelegte Vereinbarung mit
     der Maßgabe anerkannt, dass sich das Staatliche Bauamt an der Ablösung des errechneten Mehrauf-
     wands mit 25 % beteiligt. Die Knotenpunktvereinbarung wurde anerkannt.
4)  Die Planungsaufträge für die Änderung des Flächennutzungsplanes und der Aufstellung des
      Bebauungsplanes „Südlich der B 303“ wurden an das Büro Kirchner, Oerlenbach, vergeben.
5)  Im Zuge des Breitbandausbaus in Sömmersdorf ist die Benutzung eines gemeindlichen Grundstücks
     erforderlich. Der Gemeinderat hat dem zugestimmt.
6)  Im Vollzug der Sanierungssatzungen hat der Gemeinderat seine Zustimmung zu mehreren
     Kaufverträgen erteilt.

Sitzung vom 20.06.2017
1)  Der Gemeinderat besichtigte zu Beginn der Sitzung den Bauhof. Bei dieser Gelegenheit stellte sich der
     neue Bauhofleiter Sebastian Marx dem Gremium vor.
2)  Zur Klärung der Frage, ob der Kindergarten Euerbach am bestehenden Standort erweitert werden kann,
     hat die Katholische Kirchenstiftung ein örtliches Planungsbüro eingeschaltet. Nachdem sich ergeben
     hat, dass am bestehenden Standort eine Unterbringung von zwei weiteren Gruppen aus Platzgründen
     nicht möglich ist,  hat der Gemeinderat einen Neubau an der Hauptstraße beschlossen.
     Die Katholische Kirchenstiftung hat für die Planungsarbeiten eine Rechnung des Büros erhalten und
     diese an die Gemeinde zur Begleichung weitergeleitet. Der Gemeinderat hat beschlossen, in
     Verhandlungen die Höhe der gemeindlichen Beteiligung zu klären.
3)  Dem Abschluss eines Gasversorgungs-Sondervertrages mit der gasuf für die Jahre  2017 bis 2021
     wurde zugestimmt. Die Bezugsbedingungen haben sich für die Gemeinde verbessert.
4)  Der Gemeinde wurde ein Bauplatz in Sömmersdorf zum Kauf angeboten. Der Gemeinderat hat die  
      Konditionen für ein  Angebot festgelegt.

Euerbach, 07.07.2017
Gemeindeverwaltung