Aktuelles

Zweiter Bürgermeister Ewald Schirmer verabschiedete den Ersten Bürgermeister Arthur Arnold in den Ruhestand. In einer humorvollen, aber auch nachdenklichen Rede dankte er zunächst Frau Brigitte Arnold. Diese hat über die ganze Amtszeit hinweg ihren Mann nach Kräften unterstützt und sich gemeinsam mit ihm im Gemeindeleben engagiert.

Ewald Schirmer führte aus, dass ihm ein Tätigkeitsnachweis von rund 30 Seiten vorliegt, der einen Großteil der von Arthur Arnold betreuten Projekte enthält. Das Verlesen dieses Berichtes würde jedoch den Rahmen der heutigen Sitzung sprengen.

aa

Ewald Schirmer konzentrierte sich daher auf die Persönlichkeit des langjährigen Bürgermeisters, den er nach den vielen gemeinsamen Jahren als Freund bezeichnete. Arthur Arnold zeichnete sich insbesondere durch seine Fähigkeit aus, Menschen zusammenzuführen und Aufgaben und Probleme im gemeinsamen Gespräch zu lösen. Sicherlich der schwierigere Weg zu einer Entscheidung, aber eine Vorgehensweise, die die Menschen mitgenommen hat.

Zweiter Bürgermeister Ewald Schirmer verabschiedete Ersten Bürgermeister Arthur Arnold nach einer Dienstzeit von 30 Jahren (6 Jahre Gemeinderat, 24 Jahre Bürgermeister) in den wohlverdienten Ruhestand. Bei Frau Brigitte Arnold bedankte er sich mit einem Blumenstrauß.

Der Gemeinderat und die anwesenden Bürgerinnen und Bürger verabschiedeten Arthur Arnold mit lang anhaltenden Applaus.

Der Gemeinderat traf sich am 28.04.2020 zu seiner letzten Sitzung in der zu Ende gehenden Amtsperiode. Die Sitzung fand unter Einhaltung der Abstandsregeln erneut in der Sporthalle der Grundschule statt.

 P1010343

Auf dem Bild fehlen Gerhard Müller und Ursula Guggenbichler.

Erster Bürgermeister Arthur Arnold verabschiedete insgesamt 9 Gemeinderatsmitglieder, die teilweise über mehrere Amtsperioden aktiv mitwirkten. Es handelt sich um folgende Personen:

Ewald Schirmer, 01.05.1996 bis 30.04.2020, im gleichen Zeitraum 2. Bürgermeister

Margit Büttner, 01.05.2014 bis 30.04.2020, stellvertretende Jugendbeauftragte

Verena Gerstner, 01.05.2014 bis 30.04.2020, Rechnungsprüfungsausschuss, stellvertretende Seniorenbeauftragte

Ursula Guggenbichler, 01.05.2014 bis 30.04.2020, stellvertretende Jugendbeauftragte

Oliver Madinger, 04.02.2020 bis 30.04.2020

Gerhard Müller, 01.05.2002 bis 30.04.2020, Seniorenbeauftragter, Partnerschaftsbeauftragter, Nachbarschaftshilfe, Vertreter AZV

Bernd Schraut, 01.05.2008 bis 30.04.2020, Rechnungsprüfungsausschuss

Burkard Seufert, 09.05.2012 bis 30.04.2020, Rechnungsprüfungsausschuss

Arthur Arnold dankte den genannten Personen für ihr Engagement. Ein besonderer Dank galt dem Zweiten Bürgermeister Ewald Schirmer, der dieses Amt ebenfalls über 24 Jahre bekleidete.

Euerbach, 30.04.2020
Gemeindeverwaltung

Am vergangenen Freitag, 24.04.2020, war der Neubau soweit fertiggestellt, dass der Zimmermann den Richtspruch aufsagen konnte. Unter Beachtung der Hygieneregeln führte Erster Bürgermeister Arthur Arnold eine Besichtigung der Baustelle durch.

Richtfest Kindergarten 

Arthur Arnold gab seiner Zufriedenheit mit dem Baufortschritt Ausdruck. Die beteiligten Firmen Weipert (Rohbau), Maßbach, und Stark (Zimmerer), Geldersheim, haben mit dem heutigen Tag ein im Bauablauf wichtiges Ereignis ermöglicht. Hervorzuheben ist, dass sich während der Bauzeit kein Arbeitsunfall ereignet hat.

Arthur Arnold bedauerte, dass kein Richtfest im traditionellen Sinne unter Beteiligung der Kindergartenkinder möglich war. Diese haben beim ersten Spatenstich engagiert mitgeholfen.

Die Kostensituation entwickelt sich nach Arnolds Angaben zufriedenstellend für die Gemeinde. Der Großteil der Gewerke wurde bereits an Firmen aus der Region vergeben. Mit den Vergabesummen von bisher rund 3 Mio Euro liegt man rund 208.000 Euro unter der Kostenprognose von ca. 4 Mio Euro.

Erster Bürgermeister Arthur Arnold wünschte den beteiligten Handwerkern weiterhin einen unfallfreien Verlauf und bedankte sich bei allen Beteiligten, insbesondere den verantwortlichen Architekten Schmitz und Kopperger.

Wertstoffhof und Kompostanlage des Landkreises ab 20. April wieder geöffnet

Auf Basis der von der Bayerischen Staatsregierung am 16. April 2020 verkündeten Lockerungen öffnet das Landratsamt Schweinfurt den Wertstoffhof des Abfallwirtschaftszentrums Rothmühle (AWZ) und die Kompostanlage Gerolzhofen ab Montag, 20. April 2020, wieder ganz regulär für alle Landkreisbürger. Das heißt, eine Anlieferung ist nunmehr wieder ohne vorherige Anmeldung möglich.

Für den Wertstoffhof Rothmühle gelten die folgenden, regulären Öffnungszeiten:

  • Montag - Freitag  8 bis 16 Uhr
  • Donnerstag         8 bis 18 Uhr
  • Samstag            8 bis  13 Uhr

Zum Schutz von Kunden und Mitarbeitern werden besondere rechtliche Sicherheitsvorgaben umgesetzt. So findet an den Anlagen etwa eine Einfahrtsbeschränkung statt. Danach dürfen sich maximal fünf Fahrzeuge / Anlieferer gleichzeitig auf der jeweiligen Anlage aufhalten. Die Abfallwirtschaft des Landkreises bittet daher die Bürger auf jeden Fall längere Wartezeiten bei ihren Entsorgungsgängen einzukalkulieren.

Außerdem werden die Bürger gebeten Folgendes zu beachten:

  • In Bayern gelten nach wie vor Ausgangsbeschränkungen. Liefern Sie deshalb nur an, wenn es um dringende Entsorgung geht. Beschränken Sie die anzuliefernde Menge auf das absolut Notwendige. Nutzen Sie sofern möglich die Holsysteme bei Ihnen zu Hause. So können z.B. Altmetall, Elektrogeräte und sonstiger Sperrmüll aus Keller, Dachboden oder Garage weiterhin über die Sperrmüllabfuhr entsorgt werden oder noch ein paar Wochen auf die Entsorgung warten.
  • Sortieren Sie möglichst bereits zu Hause Ihre Abfälle vor, damit Sie zügig ausladen können.
  • Kommen Sie möglichst alleine. Bringen Sie, sofern als Hilfe zum Ausladen unbedingt nötig, nur eine Begleitperson mit, die im selben Hausstand lebt. Die AWZ-Mitarbeiter können derzeit leider nicht mit anpacken.
  • Halten Sie mindestens zwei Meter Abstand zu anderen Kunden und dem Personal am AWZ.
  • Es wird dringend gebeten, eine Mund-Nasen-Maske (sog. Community-Maske) zu tragen.
  • Lassen Sie bitte Ihre Kinder möglichst zu Hause.
  • Falls Sie Kompost, Mutterboden bzw. Rindenmulch kaufen wollen, bringen Sie hierfür Ihr eigenes Werkzeug (Schaufel etc.) mit. Denn diese Produkte müssen Sie derzeit selbst verladen. Beladungen von PKW-Anhängern können ggf. mit dem Radlader unterstützt werden.

Die übrigen Sammelsysteme einschließlich der Problemmüllsammlung erfolgen weiterhin ohne Einschränkungen.

Wertstoffcontainerplätze für Glas und Dosen sind wie gewohnt zugänglich.

Bei allen anderen Fragen rund um die Abfallentsorgung steht die Abfallberatung des Landratsamts Schweinfurt zu den üblichen Öffnungszeiten gerne zur Verfügung unter Telefon 09721 55-546.

Ab Mittwoch,, 22.04.2020, ist der gemeindliche Häckselplatz wieder geöffnet!

Bitte beachten Sie folgende Hinweise:

- Beim Abladen ist ein Mindestabstand von 2 m zu Kunden und Mitarbeitern einzuhalten.

- Kunden müssen ihre Abfälle selbst entladen.

- Das Kontaktverbot ist zu beachten (keine Gruppenbildung).

Öffnungszeiten:

Mittwoch, 16.30 Uhr bis 18.00 Uhr

Samstag, 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Euerbach, 21.04.2020
Gemeindeverwaltung