Aktuelles

                                  Nachruf                     Wappen Euerbach 015


Die Gemeinde Euerbach trauert um ihren langjährigen Gemeinderat


                   Herrn Thomas Arnold


der am 20.01.2020 im Alter von 32 Jahren verstorben ist.

Herr Arnold war von 2014 bis heute Mitglied des Gemeinderates
der Gemeinde Euerbach.

Während seiner Amtszeit hat er mit Weitblick und Tatkraft die Entwicklung
unseres Gemeindeteiles Euerbach,
aber auch der Gesamtgemeinde ent-
scheidend geprägt.
Mit großem Engagement hat er sich der Jugendarbeit
in
unserer Gemeinde gewidmet, war Mitglied des Rechnungsprüfungsaus-
schusses und in zahlreichen Vereinen aktiv.

Er hat sich um die kommunale Selbstverwaltung verdient gemacht.

Sein Name nimmt in der Gemeinde Euerbach einen ehrenvollen Platz ein.

Euerbach, im Januar 2020

In stillem Gedenken
gez.
Ewald Schirmer
Zweiter Bürgermeister

Information über die beabsichtigte Änderung der Friedhofs- und Bestattungsordnung
für den Bereich des Gemeindefriedhofs in Euerbach


Die Fa. Meder, Bad Kissingen, hat bisher für die Gemeinde Euerbach die Arbeiten zum Öffnen
und Schließen der Gräber sowie verschiedene Leistungen im Bereich der Friedhöfe im
Gemeindeteil Euerbach erbracht. Die Fa. Meder hat den bestehenden Vertrag fristgerecht
zum 31.12.2019 gekündigt.


Der Gemeinderat ist der Ansicht, dass künftig alle Bestattungsunternehmen die Erlaubnis zum
Öffnen und Schließen der Gräber und aller Bestattungsleistungen erhalten sollen, damit künftig
nur ein Ansprechpartner für die Bestattung vorhanden ist.


Dies bedeutet, dass die Hinterbliebenen dem Bestattungsinstitut ihres Vertrauens künftig
(ab 01.01.2020) den Auftrag für die Öffnung und Schließung des Grabes, der Sargträger, usw.
erteilen und auch direkt mit diesem Unternehmen diese Leistungen abrechnen. Bisher wurden
diese Leistungen von der Gemeinde in Auftrag gegeben und in Rechnung gestellt.


Diese Satzungsänderung soll zum 01.01.2020 in Kraft treten.

Diese Regelung gilt ausschließlich für die beiden Gemeindefriedhöfe in Euerbach!
Die Friedhöfe in Obbach (Fa. Apfelbacher & Fehr) und Sömmersdorf (Fa. Meder)
werden weiterhin von den bekannten Bestattungsunternehmen betreut.


Gemeinde Euerbach
Euerbach, 30.12.2019
gez.
Arthur Arnold
Erster Bürgermeister

Die Übertragungsnetzbetreiber TransnetBW GmbH und TenneT TSO GmbH planen den Bau der erdverlegten Gleichstrom-Verbindung SuedLink. Aktuell finden bereits Vorarbeiten für die Planfeststellung statt. In diesem Zusammenhang sind zur Ermittlung und Erweiterung der Datengrundlage biologische Kartierungen geplant, um die Vereinbarkeit des Vorhabens mit dem Natur- und Artenschutz zu prüfen.

Kartierungsarbeiten

Die Kartierzeiträume orientieren sich an den verschiedenen Lebenszyklen der Fauna und Flora. Auch Art und Umfang der Kartierungen sind abhängig von der Art bzw. Artengruppe, die kartiert wird und können – je nach Artengruppe – in Form von Begehungen und Sichtbeobachtungen, aber auch durch das Ausbringen von Lockstöcken oder Hand- und Kescherfängen erfolgen.

Für die Kartierungen ist es erforderlich, land- oder forstwirtschaftlich genutzte, private und öffentliche Wege und im Einzelfall Grundstücke zu betreten und / oder zu befahren. In der Regel werden sie zu Fuß durchgeführt und dauern – je nach Ziel der Kartierung – zwischen 15 Minuten bis zu mehreren Stunden pro Tag. Hierbei werden im Regelfall keine Schäden oder Einschränkungen verursacht. Sollte es trotz aller Vorsicht zu Flurschäden kommen, können diese bei u. g. Kontakten angezeigt werden und diese werden zeitnah beseitigt oder in voller Höhe entschädigt.

Bekanntmachung und Termine

Die Berechtigung zur Durchführung der Vorarbeiten ergibt sich aus § 44 Absatz 1  Satz 1 des Energiewirtschaftsgesetzes i.V.m. § 18 Absatz 5 Netzausbaubeschleunigungsgesetz. Mit dieser ortsüblichen Bekanntmachung werden den Eigentümern und sonstigen Nutzungsberechtigten die Vorarbeiten als Maßnahme gemäß § 44 Absatz 2 EnWG mitgeteilt.

Die Kartierungsarbeiten erfolgen in Euerbach im Zeitraum vom 01.01.2020 bis 30.09.2020.

Die betroffenen Grundstücke ergeben sich aus der Flurstücksliste. Diese liegt in der Gemeinde Euerbach, Rathausplatz 1, 97502 Euerbach zwischen 19.11.2019 und 31.10.2020 zur öffentlichen Einsicht aus.

Mitarbeiter der Vorhabenträger oder von ihnen beauftragte Firmen werden darüber hinaus mit den von den Kartierungsarbeiten berührten Eigentümern und Nutzungsberechtigten bei Bedarf in Kontakt treten, sofern im Rahmen der Kartierungen temporäre Installationen (z.B. Nistkästen oder Lockstöcke) ausgebracht werden.

Kontakt für Rückfragen

Für Fragen und Mitteilungen zur Durchführung der bauvorbereitenden Maßnahmen stehen Mitarbeiter von TransnetBW und TenneT zur Verfügung:

TransnetBW GmbH

Tel.: 0800 / 3804701

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

TenneT TSO GmbH

Tel.: 0921 / 50740 - 5000

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

der Häckselplatz Euerbach ist am 28.12.2019 und 04.01.2020 geschlossen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Die Gemeindeverwaltung

Nach langwierigen Vorbereitungen fand am Dienstag, den 12.11.2019, der
Spatenstich für den Erweiterungsbau der Grundschule statt.

Erster Bürgermeister Arthur Arnold konnte eine Abordnung der Offenen Ganztagesschule
mit der Leiterin Frau Krempel an der Baustelle begrüßen. Ausgerüstet
mit dem notwendigen Werkzeug schritten die Kinder zur Tat. Fachkundig
begleitet wurden Sie von Frau Krempel (OGS), Frau Stanjek, Frau Korn und Frau Geier
(Grundschule), Ersten Bürgermeister Arthur Arnold sowie dem Architekten Joachim Schmitz.

Seit Einführung der Offenen Ganztagesschule im Jahr 2016 hat sich die Kinderzahl
stetig erhöht. Auch in der Grundschule ist die Kinderzahl gestiegen.

Die Gemeinde musste daher reagieren, damit sich die Raumsituation der OGS und der
Grundschule entspannt. Im Erweiterungsbau entstehen nunmehr die Räumlichkeiten für
die OGS. Neben einer Mensa mit Küche entsteht ein großzügiger Mehrzweckraum. Auch
die Schule erhält einen Gruppenraum, daneben steht der von der OGS bisher genutzte
Raum wieder als Klassenzimmer zur Verfügung.

Zu den geschätzten Gesamtkosten von 1,5 Mio Euro erhält die Gemeinde aus
Bundes- und Landesmitteln eine Zuwendung von 1,1 Mio Euro. Durch die außerordentlich
hohe Förderung kann dieses Projekt umgesetzt werden.

P1010143

v.l.n.r.: Sabrina Korn, Bürgermeister Arthur Arnold, Architekt Joachim Schmitz, Schulleiterin
Susanna Stanjek, Louisa Geiger, Leiterin OGS Clarissa Krempel