Ein wichtiges Ziel der Gemeindeentwicklung ist es, die Voraussetzungen für das schnelle Internet zu schaffen. Nach dem gegenwärtigen Stand der Technik ist das  Glasfaser das geeignete Mittel. Obwohl die Gemeinde nach heutigen Kriterien gut versorgt ist (Anschlußbreite von mindestens 6 MB/s), muss in die zukünftige Technologie investiert werden.

Der Gemeinderat hat daher eine Planung für alle Gemeindeteile erstellt, die den Aufbau des Glasfasernetzes darstellt. Ziel dieser Planung ist es, jedes Anwesen direkt  zu erreichen. Bei Baumaßnahmen Dritter kann dann sofort reagiert und ein entsprechendes Leerrohr eingebaut werden.

Beim Ausbau der Bäckergasse und Kleinstraße in Obbach war es 2012 soweit. Die ersten Meter des zukünftigen Netzes wurden verlegt. Im Auftrag der Gemeinde erfolgt die Verlegung ab 2014 durch die ÜZ Lülsfeld.

In der Zwischenzeit wurde mit der Telekom ein Kooperationsvertrag zum weiteren Ausbau abgeschlossen. Diese Massnahme wird vom Freistaat Bayern geförert.

glasf