Angesichts von Veränderungen in der Landwirtschaft sowie der demografischen Entwicklung wurden 2004 mit der Dorferneuerung im Gemeindeteil Obbach die Weichen dafür gestellt, dass das Wohnen und Leben mitten im Ort wieder attraktiv wird. Mit fachlicher, planerischer und finanzieller Unterstützung des Amtes für Ländliche Entwicklung Unterfranken wurden seitdem zahlreiche öffentliche Vorhaben bereits verwirklicht:
Ein neuer Dorfplatz wurde anstelle eines kleinen Gehöfts errichtet, die angrenzenden Straßen mit einbezogen, Grundstücke neu zugeteilt, das ehemalige Rathaus für Veranstaltungen saniert, der Mühlbach als grüne Wegeverbindung im Ort renaturiert, der Spielplatz Mönchsbergstraße umgestaltet, eine Wegeverbindung nach Sömmersdorf geschaffen und verschiedene Straßen saniert.

Derzeit läuft der Ausbau der Ortsdurchfahrt einschließlich der Verlegung von Leerrohren für den Glasfaserausbau.

Auf der Liste der weiteren Vorhaben steht noch die Verbesserung im Dorfgraben, eine Fortführung der Mühlbach-Fußweges sowie die Neuausrichtung des Schloss-Gutes Obbach.

Für Sanierungsvorhaben von privater Seite, für Um-, An- und Ausbauten von Wohn- und Wirtschaftsgebäuden, bei der Gestaltung von Vorbereichen oder Einfriedungen im Altort leistet das Amt für Ländliche Entwicklung Unterfranken ebenfalls Hilfe durch Beratung und finanzielle Förderung.
Voraussetzung: Das Anwesen liegt im Förderbereich, der Förderantrag wird vor Beginn des Bauens gestellt und die Ziele der Dorferneuerung werden eingehalten.

deo

fachwerk_obbach

Kontakt:
Dorferneuerung Obbach (DeO), Sprecher Manfred Hock, Telefon (09726) 2437

Amt für Ländliche Entwicklung Unterfranken, DeO-Vorsitzender Andreas Kaiser, Telefon (0931) 4101-160.

Auch im Rathaus Euerbach erhalten Sie Auskunft und Formulare für den Förderantrag, Telefon (09726) 9155-0